Wie kann man Rosen Trocknen

Das Trocknen von Rosen ist eine beliebte Methode, um ihre Schönheit zu bewahren, und es ist erstaunlich einfach. Pflücken Sie Ihre Rosen, wenn sie voll erblüht sind, aber bevor sie anfangen zu welken. Entfernen Sie alle Blätter von den Stielen, da diese während des Trocknungsprozesses die Schimmelbildung fördern können. Als Nächstes stellen Sie eine Trocknungslösung her, indem Sie Borax und Maismehl zu gleichen Teilen in einem Behälter mischen.

Diese Mischung hilft, die Feuchtigkeit aus den Rosen zu absorbieren und gleichzeitig ihre Form und Farbe zu erhalten. Geben Sie die Rosen vorsichtig in den Behälter und achten Sie darauf, dass sie nicht zu voll sind. Lassen Sie sie etwa zwei Wochen lang ungestört stehen, oder bis sie völlig trocken sind. Sobald sie trocken sind, nehmen Sie sie vorsichtig aus dem Behälter und schütteln Sie das überschüssige Pulver ab. Sie können Ihre getrockneten Rosen nun in einer Vase ausstellen oder sie für verschiedene Bastelarbeiten und Dekorationen verwenden.

Eine andere Methode, Rosen zu trocknen, besteht darin, sie kopfüber an einem kühlen, dunklen Ort aufzuhängen. Diese Methode dauert länger, in der Regel etwa vier bis sechs Wochen, aber die getrockneten Rosen sehen natürlicher aus.

Binden Sie die Stiele einfach mit einer Schnur oder einem Gummiband zusammen und hängen Sie sie kopfüber an einem Haken oder einer Wäscheleine auf. Kontrollieren Sie regelmäßig, ob sie gleichmäßig trocknen und frei von Schimmel oder Schädlingen sind. Wenn die Rosen vollständig getrocknet sind, sollten sie sich papierartig anfühlen und ihre Farbe und Form beibehalten. Getrocknete Rosen können in Blumenarrangements, Potpourri oder sogar als Hochzeitsdekoration verwendet werden. Mit diesen einfachen Techniken können Sie sich noch lange nach der Blütezeit an der Schönheit Ihrer Rosen erfreuen.