Wo wurde der name der Rose Gedreht

„Der Name der Rose“ wurde an verschiedenen Orten gedreht, unter anderem in Italien, Deutschland und Frankreich. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Umberto Eco und wurde von Jean-Jacques Annaud inszeniert. Er spielt in einem mittelalterlichen Kloster, in dem sich eine Reihe von mysteriösen Todesfällen ereignet. Die Hauptfigur William von Baskerville, gespielt von Sean Connery, ist ein Franziskanermönch und Detektiv, der mit der Aufklärung der Morde beauftragt wird.

Der Film erforscht die Themen Religion, Macht und Wissen durch seine fesselnde Handlung und die komplexen Charaktere. Die Kameraführung und das Produktionsdesign sind visuell atemberaubend und fangen die dunkle und atmosphärische Atmosphäre des Klosters ein. Die Leistungen der Darsteller, darunter Christian Slater als Adso von Melk, sind lobenswert und verleihen ihren jeweiligen Rollen Tiefe. „Der Name der Rose“ wurde von der Kritik für seine getreue Adaption des Romans und seine Fähigkeit, den Zuschauer in die mittelalterliche Welt zu versetzen, gelobt. Für Fans von historischen Dramen und Mystery-Thrillern ist der Film ein Muss.